top of page
  • AutorenbildMareike Koch

Jahresrückblick Mareike Koch Artistik 2022

Das Jahr 2022 war ein ereignisreiches Jahr. Was wir Ende 2021 kaum für möglich gehalten haben, wurde tatsächlich wieder Realität. Es konnten wieder Shows und Veranstaltungen fast ohne Einschränkungen stattfinden. Aus diesem Grund freuen wir uns umso mehr, dass wir in diesem Jahr Teil von so vielen Shows und Events waren und ich möchte euch heute etwas mehr davon erzählen.


Funky Town im GOP Varieté Theater Münster

Das Jahr startete mit den letzten 1,5 Wochen der Show Funky Town im GOP Varieté in Münster. Ende des Jahres waren wir im Team uns nicht sicher, ob wir aufgrund von wieder steigenden Coronazahlen die Spielzeit wirklich zu Ende bringen können. Glücklicherweise gab es keinen Lockdown mehr und so durften wir am 09. Januar nach zwei Monaten in Münster eine tolle Derniere feiern, bevor Funky Town für zehn Monate in die Pause ging.


Cast der Show Funky Town mit Akrobatin Mareike Koch auf der Bühne des GOP Varitetés
Bild: Linus Reuer

Ariadne auf Naxos im Theater Bielefeld

Im Februar starteten die Proben für die Oper Ariadne auf Naxos im Theater Bielefeld. Hier wollte der Regisseur Jan Eßinger eine Arie der Hauptfigur Araidne mit einem Act am Vertikaltuch ganz besonders hervorheben. Dafür war ich eingeplant und habe den neuen Showact in enger Absprache mit dem Produktionsteam entwickelt. Mit Opernproduktionen hatte ich in der Vergangenheit eher weniger Berührungspunkte, weshalb der Proben- und Entwicklungsprozess für michdurch große Unterschiede zu Varietéproduktionen besonders spannend war. In der Probenzeit haben wir den Act am Vertikaltuch gemeinsam mit den Darstellerinnen in die Oper eingefügt. Auch technisch war die Integration eine Herausforderung, denn Teil der Produktion war ein riesiges Bühnenbild. Auch werden im Theater Vertikaltücher nicht tagtäglich genutzt. Rechtzeitig zur Premiere war jedoch alles bereit und die außergewöhnliche Inszenierung von Ariadne auf Naxos wurde ein voller Erfolg. Im Video bekommt ihr einen kleinen Eindruck von der Oper und dem für mich spannenden Ausflug in die Theaterwelt:


Golden Years - Die 20er Jahre Revue No. 2 auf Tour

Im Frühling ging die Show Golden Years - Die 20er Jahre Revue No. 2, bei der ich 2020 im Wintergarten in Berlin mitgewirkt hatte, auf eine kleine Tour.

Die ersten Shows waren im Stadttheater in Fürth geplant. Was für ein imposanter und wunderschöner Theatersaal. Zum Aufbau und für die Proben war nur sehr wenig Zeit. Alle Mitwirkenden aus Crew und Cast haben einen großartigen Job gemacht. In kürzester Zeit wurden die Kulissen aufgebaut und die Show spielbereit auf die Bühne gebracht. Nach erfolgreichen Aufführungen in Fürth ging es weiter nach Berlin, wo wir zwei Tage Golden Years im Wintergraten performt haben. Das war natürlich wie ein „nach Hause kommen“.

Danach stand eine lange Reise nach Aalborg in Dänemark an, wo wir für ein paar weitere Tage im „Aalborg Kongres und Kultur Center“ gespielt haben. Alles in allem war dies ein fantastisches Wiedersehen mit den anderen Künstlerinnen und Künstlern sowie der Crew vom Wintergarten Berlin. Im Video seht ihr nochmal meinen Act am Tanztrapez aus der Show Golden Years – Die 20er Jahre Revue No. 2:


Frühjahr und Sommer mit Galas und Veranstaltungen

Im späteren Frühjahr standen einige Galas, Events und Firmenfeiern in meinem Kalender. So performte ich unter anderem bei einem Event des Bremer Autoahauses Schmidt und Koch, bei einer großen Firmenveranstaltung der Provincial Versicherung in Münster sowie bei der Firma Aumund im Ruhrgebiet. Für letzteres Event habe ich mal wieder einen Showact am Vertikaltuch eigens dafür kreiert. Der Abend wurde anhand einer Erzählung über die 100jährige Firmengeschichte gestaltet. Mein Act fiel in die Zeit der 90er Jahre, was sich visuell und musikalisch wiederspiegeln sollte. In Absprache mit dem Kunden und der Agentur haben wir eine tolle Show entwickelt, die auch bei den Gästen sehr gut ankam.

Auch der ja seit einigen Jahren dazu gehörende Auftritt beim Sommer Summarum in Bremen stand an. Dieses mal haben wir zusammen mit ein paar wunderbaren Kolleginnen und Kollegen vor dem alten Bahnhof in Hemelingen einen Nachmittag mit Theater, Puppenspiel, Musik und Artistik gestaltet.

Shows mit dem Show Kollektiv Bremen

Ebenfalls mit dem Show Kollektiv Bremen hatten wir im Sommer wieder einige Auftritte in der Region. Für die Residenz in der Contrescarpe haben wir einen kompletten Nachmittag inklusive Walkact und Show gestaltet. Glücklicheriwes hat das Wetter mitgespielt, so dass wir unsere Outdoor Mix-Show performen konnten und die Bewohner:innen und Mitarbeitenden eine schöne Feier verbracht haben:


Der fabelhafte Bremer Schlüssel mit dem Show Kollektiv Bremen

Der fabelhafte Bremer Schlüssel ist ein Wanderpreis, der jedes Jahr zur Anerkennung herausragender Künstler:innen der Stadt Bremen verliehen wird. Das Besondere ist: Die Preisträger:innen des jeweiligen Vorjahres geben den fabelhaften Bremer Schlüssel im Rahmen der kabarettistischen Verleihung an weitere Akteure der freien Darstellenden Künste der Stadt Bremen weiter. Wir hatten 2022 die große Ehre als Show Kollektiv Bremen den Preis von Renate Heitmann, Intendantin der Bremer Shakespeare Company und Initiatorin und Organisatorin zahlreicher künstlerischer Projekte und Veranstaltungen in Bremen, zu erhalten. Bei der Verleihun bot sich zusätzlich die Gelegenheit, unser Show Kollektiv Bremen vorzustellen und Auszüge aus unserem artistischen Repertoire zu präsentieren. Vielen Dank an Renate für den Preis und das Vertrauen in uns sowie an das Team des fabelhaften Bremer Schlüssels für den schönen Abend in der Schaulust. Nun überlegen wir uns fleißig, an wen wir den Preis 2023 überreichen möchten. Nur soviel sei verraten: ein paar Ideen gibt es natürlich schon...

Die Künstlerinnen vom Show Kollektiv Bremen präsentierten bei der Preisverleihung des Bremer Schlüssels Auszüge aus ihrem Artistik Repertoire
Bild: Manja Herrmann


Interview und Cover Bremissima

Das Stadtmagazin Bremissima berichtet regelmäßig über interessante Persönlichkeiten aus Bremen. Für die September/Oktober Ausgabe habe ich ein langes Interview über meine Arbeit und mein Leben als Artstin, Luftakrobatin, Teil des Show Kollektivs Bremen und mein bevorstehendes Engagement im GOP Varieté Bremen gegeben. Das ganze Interview findet Ihr zum Nachlesen unter dem folgenden Link: https://www.bremissima.de/2022-05/


Luftakrobatin und Artistin Mareike Koch auf dem Titel des Magazins Bremissima in Bremen
Coverbild: Ina Seyer

Ein neuer 20er Jahre Showact am Trapez

Im Herbst wartete noch ein großes Event auf mich. Die Firma Pandion feierte in Köln ihr hundertjähriges Bestehen und wollte es zu diesem Anlass mit einer imposanten 20er Jahre Party gebührend krachen lassen. Unter der Regie von Ulrich Thon standen an diesem Abend über 100 Künstlerinnen und Künstler auf verschiedenen Bühnen der Location. Ich selbst habe zu diesem Anlass einen neuen 20er Jahre Showact am Trapez entwickelt, den wir gemeinsam mit der Sängerin Meta Hüper und zahlreichen Tänzerinnen und Tänzern performt haben. Dieses Event war wirklich außergewöhnlich und ein voller Erfolg für den Kunden und seine Gäste. Einen kleinen Trailer von meiner neuen 20er Jahre Trapez Show seht ihr hier:


Winterspielzeit mit Funky Town im GOP Varieté Theater

Last but not least standen im Winter zwei weitere Stationen mit der Show Funky Town an. Zunächst starteten wir im GOP Varieté in Bremen. Das war für mich natürlich - wie jedes Heimspiel - absolut großartig. Nach der zehnmonatigen Pause war es wirklich schön, mit dem fantastischen Team wieder auf der Bühne zu stehen. Auch den Jahreswechsel haben wir mit einer großen Silvestergala im Theater gefeiert. Insgesamt hatten wir bis Anfang Januar 2023 eine tolle Zeit in Bremen.

Direkt danach ging es für Funky Town zur letzten Station nach ins GOP Varieté nach Bonn. Aber das war ja bereits in diesem Jahr, deshalb erzähle ich dazu gerne beim nächsten Mal mehr.

Artistin und Akrobatin Mareike Koch bei einer Veranstaltung im GOP Varieté Bremen am Trapez
Bild: Ann-Kathrin Brocks

Tatsächlich war das Jahr 2022 – aus artistischer Sicht gesehen – endlich wieder gefüllt mit großartigen Shows, interessanten Produktionen, zahlreichen inspirierenden Begegnungen, grandiosen Events und vor allem fast ohne Pandemie Einschränkungen. Ich bin wahnsinnig glücklich und dankbar dafür, meinen Beruf als Artistin nach wie vor ausüben zu können und freue mich auf alles was dazu 2023 kommt.

Bis bald, eure Mareike

Commentaires


Möchten Sie einen von Mareikes Showacts oder weitere Künstler buchen?

Dann rufen Sie gerne an oder senden uns eine E-Mail. Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

bottom of page